Nele und der Wolf

Mein Enkelkind Nele wurde am 29.4.2012 geboren.
Da meine Tochter wieder arbeiten musste ,machte ich mir viele
Gedanken ,wie das Miteinander von meinen Hunden und Nele
funktionieren könnte. Es war alles viel einfacher,als gedacht.
Meine kleinen Wolfshunde waren ja auch schon etwas älter,
geboren .am 7 .7 .201 1 und im richtigen Rabaukenalter.
Natürlich lässt man ein Kind nie mit den Hunden alleine,aber die vielen Fotos zeigen die Gutmütigkeit und die Gelassenheit meiner Hunde.


 
 
 
 
 

Dann erhielt ich kurz vor Weihnachten 2012 eine Schreckensnachricht und ich wollte und mußte auch umgehend reagieren. Am 23.12.2012 holte ich 2 von meinen Mädels wieder nach Hause. Ich hatte beide an einen kleinen Züchter,so wie ich es bin, abgegeben.Die beiden Mädels hatten Ihr Grundstück nie verlassen,waren kein Autofahren gewöhnt und waren in einer schlechten,gesundheitlichen Verfassung.
Mit Hilfe von meinem Tierarzt habe ich beruhigende
Medikamente im Hackfleisch versteckt,gefüttert.
Nur so konnte ich die beiden Hunde über eine längere Strecke mit nach Hause nehmen.

Zu Hause angekommen,habe ich erst dann erst den richtigen Schock
bekommen und musste noch am gleichen Sonntag zum Tierarzt.
Bilder sagen da mehr als tausend Worte.

4images


 
 
 
 
 
 
Nach 10 Tagen:
4images


 
 
 
 
 

Somit kamen wieder 2 ,,Wölfe” zusätzlich nach Hause.Für mich war
Weihnachten natürlich gehalten. Mit viel Geduld und Liebe habe ich
beide wieder aufgerichtet und an Sie die Qualität meiner Zucht wieder zurück geführt. Auch das hat alles prima funktioniert mit meiner Enkelin Nele.Ich habe daher auch viel Nele zu verdanken,das meine beiden Mädels wieder klar im Kopf wurden und beide haben schnell gelernt und sich wieder perfekt integriert.

14images


 
 
 
 
 

Für Mädels habe ich inzwischen wieder das perfekte zu Hause
gefunden und die fühlen sich dort genauso wohl, wie bei mir zu Hause.
15images

11images

14images

19images